Umfassende Evaluation des European Eco-Management and Audit Scheme

Techniker prüft Energiemanagement für EMAS

Derzeit nutzen mehr als 3.600 Organisationen in Europa EMAS im Rahmen ihres betrieblichen Umweltmanagements. EMAS, kurz für Eco-Management and Audit Scheme, ist das anspruchsvollste Umweltmanagementinstrument weltweit. Die von der Europäischen Kommission letztmalig 2010 revidierte EMAS-Verordnung wird in regelmäßigen Abständen hinsichtlich ihres Nutzens für Organisationen analysiert. Um zu prüfen, ob eine Novellierung der EMAS-Verordnung notwendig ist, wurde adelphi von der Europäischen Kommission beauftragt, eine Evaluationsstudie zu erstellen. Gemeinsam mit dem Institute of Management der Scuola Superiore Sant’Anna aus Italien wird adelphi sowohl eine Analyse des Status quo durchführen als auch Szenarien zur Weiterentwicklung von EMAS entwickeln. Die Analyse beinhaltet unter anderem eine Beurteilung der umweltbezogenen Effekte von EMAS und der Auswirkungen des Instruments auf die Innovationsfähigkeit der beteiligten Unternehmen. Zudem soll das Verhältnis von EMAS zu anderen EU-Politikinstrumenten wie dem neu entwickelten Organisation Environmental Footprint oder Green Public Procurement analysiert werden. Ebenso werden die Hindernisse und Chancen für die weitere Entwicklung von EMAS betrachtet. Grundlage der Studie, die Ende 2014 veröffentlicht wird, ist eine umfangreiche Literaturrecherche sowie eine Umfrage unter relevanten Akteuren aus allen Mitgliedsländern der EU.