Umfassende Untersuchung der Sicherheitsauswirkungen des Klimawandels in den OSZE-Regionen

Flut

Die Auswirkungen des Klimawandels werden immer deutlicher spürbar und erlebbar. Präventive Maßnahmen sind erforderlich, um möglichen negativen Konsequenzen in einem frühen Stadium zu begegnen. Aus diesem Grund untersucht die Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) gemeinsam mit der Europäischen Umweltagentur (EEA) die Sicherheitsrisiken des Klimawandels.

adelphi unterstützte diesen Prozess bereits mit einer Scoping-Studie sowie mehreren Szenarioworkshops in Osteuropa, Zentralasien, im westlichen Balkan und dem Südkaukasus. Im Anschluss hat adelphi nun im Auftrag der EEA einen Bericht über die Ergebnisse des Kopenhagener Roundtables zu Klimawandel und Sicherheit in der Arktis sowie eine auf Literaturauswertung basierende Studie zu den sicherheitspolitischen Implikationen des Klimawandels in der südlichen Mittelmeerregion verfasst. Zum Abschluss des Projektes erstellte adelphi einen Gesamtbericht, der die Ergebnisse der Scoping-Studie, der Szenarioworkshops und der zusätzlichen Studien zusammenfasste und auswertete.

Publikationen des Projekts