Unterstützung für den SEED Wettbewerb und die Preisträger 2010/2011

Uploads - Projekte - Bilder: IU-035_Haupt.jpg

Mit den SEED Awards werden jährlich herausragende lokale Umwelt- und Entwicklungsprojekte für ihren Unternehmergeist und ihr Engagement ausgezeichnet. adelphi unterstützte den Wettbewerb 2010 bereits zum vierten Mal. Die SEED Initiative wurde 2002 vom Bundesumweltministerium (BMU) ins Leben gerufen. Inzwischen ist sie bei dem UN-Umweltprogramm (UNEP) angesiedelt und wird von der World Conservation Union (IUCN) sowie dem UN-Entwicklungsprogramm (UNDP) und dem BMU getragen.

Voraussetzung für die Teilnahme am Wettbewerb ist die Fähigkeit der Kleinunternehmen, Armut wirksam zu bekämpfen und ökologisch nachhaltig zu wirtschaften. Die Gewinner wurden durch das SEED-Netzwerk unterstützt, erhielten eine Kurzzeitberatung für ihr Unternehmen bzw. ihre Partnerschaft und wurden mit potenziellen Partnern und Förderern zusammengebracht.

Die Beratung fand auf Basis eines von adelphi entwickelten Sustainability Entrepreneurs Toolkit statt. Dieser wurde zunächst in einer Remote-Phase gemeinsam mit den Initiativen genutzt; die Zusammenarbeit wurde dann durch individuelle Workshops vor Ort ergänzt. Durch die Partnerschaft mit der Green Economy-Initiative von UNEP lag der regionale Schwerpunkt des Wettbewerbs 2010  auf Afrika und hier vor allem auf Burkina Faso, Kenia, Ägypten, Ghana, Ruanda und den Senegal.

News zu diesem Projekt

Publikationen des Projekts

  • SEED Toolbox based on the Critical Success Factors for Social and Environmental Enterprises – Training Manual and Powerpoint Toolbox

    Zürker, Mirko; Rainer Agster, Cosima Strasser and Anais Mangin 2011: SEED Toolbox based on the Critical Success Factors for Social and Environmental Enterprises. Training Manual and Powerpoint Toolbox. London: SEED Initiative.