Workshops zum Expertenaustausch über einen klimafreundlichen Gebäudesektor

Residential district

Weltweit verursachen Gebäude hohe CO2-Emissionen und stoßen andere schädliche Klimagase aus. Insbesondere die Energienutzung trägt zur schlechten Klimabilanz dieses Sektors bei. Mit dem Ziel, eine länderübergreifende Kooperation zum Technologieaustausch und Wissenstransfer im Gebäudesektor zu schaffen, organisierte adelphi für das Bundesumweltministerium zwei Workshops in Berlin.

Die Veranstaltungen, die im Herbst 2012 und 2013 unter dem Titel CTI (Climate Technology Initiative)-Workshops stattfanden, richteten sich an Akteure aus Entwicklungs- und Transformationsländern, die im Gebäudesektor aktiv sind. So kamen staatliche Vertreterinnen und Vertreter aus Bau-, Infrastruktur- oder Energiebehörden, Technologieanbietende, Baufirmen, Projektentwickelnde, Banken und Consultants zusammen, um über Möglichkeiten des Klimaschutzes in Gebäuden zu diskutieren und Wissen auszutauschen. Thematisch standen der Einsatz erneuerbarer Energien, Energieeffizienzmaßnahmen, Ansätze zu quartiersbezogenem Energiemanagement und Finanzierungsmöglichkeiten im Vordergrund.

Gegenwärtig betreut adelphi außerdem den CTI Workshop Newsletter, der die Mitglieder der CTI Workshop Community vierteljährlich über Neuigkeiten im Bereich Klimaschutz in Gebäuden informiert.