Arbeitshilfen Nachhaltige Lieferkette

Arbeitshilfen Lieferketten
Daniel Weiss, Rainer Agster, Albert Baur, Jan-Marten Krebs und Kai Kellner 2017: Arbeitshilfen Nachhaltige Lieferkette. München: Bayerisches Landesamt für Umwelt.

Beim nachhaltigen Lieferkettenmanagement geht es um einen ganzheitlichen und systemischen Blick auf alle Stufen der Lieferkette – vom Direktlieferanten in der Region bis zur Rohstoffgewinnung in Asien oder Afrika. Das nachhaltige Lieferkettenmanagement ebnet den Weg, negative Umweltauswirkungen und Menschenrechtsverletzungen zu vermeiden und zu einer nachhaltigen Entwicklung beizutragen.

Das ist oft nicht einfach: Denn der Überblick über die gesamte Wertschöpfungskette bis zur Rohstoffgewinnung ist für Unternehmen herausfordernd. Das gilt noch vielmehr für die Frage, wo wesentliche Nachhaltigkeitsthemen und Handlungsfelder liegen und wie das Unternehmen Lieferanten zu mehr Nachhaltigkeit in ihren Produktionsprozessen bewegen kann. Für diese konkreten Fragestellungen erhalten Sie mit den Arbeitshilfen für nachhaltige Lieferketten einen Einstieg in das Thema „nachhaltiges Lieferkettenmanagement“. Sie erfahren wie Lieferanten ihre Erwartungen an Lieferanten durch einen Verhaltenskodex klar kommunizieren können und wie durch die Integration von Nachhaltigkeitskriterien in das bestehende Lieferantenbewertungssystem die Bewertung von Lieferanten erleichtert wird. Mit der Arbeitshilfe "Maßnahmen-Vorschläge zur Gestaltung und Optimierung einer nachhaltigen Lieferkette" erhalten Sie zudem praktische Lösungsansätze für ein nachhaltiges Lieferkettenmanagement.

Alle Arbeitshilfen

Die Arbeitshilfen wurden von adelphi in Zusammenarbeit mit der sustainable AG erstellt.