Climate-Fragility Risks - The Global Perspective

climate diplomacy - climate change and security in Japan - adelphi
Rüttinger, Lukas 2017: Climate-Fragility Risks - The Global Perspective. Berlin: adelphi.

Der Klimawandel ist der ultimative Risikomultiplikator, weil er die Fragilität von Staaten weltweit verschärfen wird, zum Ausbruch von sozialen Unruhen oder sogar gewalttätigen Konflikten beitragen kann. Diese Zusammenhänge entstehen innerhalb von sieben Risikokomplexen, die durch Addition von Folgen des Klimawandels mit Problemen, mit denen viele fragile Staaten ohnehin schon kämpfen. Daher werden Interventionen in nur einem Politikfeld nicht ausreichen, um dem systemischen Wesen der Risikokomplexe entgegenzuwirken. Vielmehr ist eine weitgehende Integration von Politiken und politischen Programmen in drei Kernbereichen nötig: Anpassung an den Klimawandel, Entwicklungszusammenarbeit und humanitäre Hilfe sowie Friedenskonsolidierung. Die Verbindung dieser Bereiche ist entscheidend, um die Resilienz gegenüber Klimarisiken zu stärken und um Co-Benefits zu erlangen.

Japanische Version:

気候脆弱性リスク: 国際的視点