Multi-level climate governance in Vietnam – Bridging national planning and local climate action

Multi-level climate governance in Vietnam - adelphi
Strauch, Lisa; Yann Robiou du Pont and Julia Balanowski 2018: Multi-level climate governance in Vietnam. Bridging national planning and local climate action. Berlin: adelphi.

Vietnamesische Fassung

Vietnam ist besonders anfällig für die Auswirkungen des Klimawandels und steht auf seinem weiteren Entwicklungsweg vor großen Herausforderungen. Das rasante Wachstum der Wirtschaft, Bevölkerung und Städten ist ressourcenintensiv und führt zu einem erhöhten Energiebedarf sowie Treibhausgasemissionen. Um auf die Risiken des Klimawandels zu reagieren und das Land auf einen grünen Wachstumspfad auszurichten, hat die vietnamesische Regierung ein umfassendes Paket an Klimaschutzmaßnahmen entwickelt. Die Verknüpfung nationaler Pläne und subnationaler Klimaschutzmaßnahmen ist von großer Bedeutung, um die Entwicklungsgewinne des Landes zu festigen und die Transformation zu einer emissionsarmen Zukunft zu beschleunigen. Wie kann Vietnams klimapolitischer Rahmen transformatives Klimahandeln ermöglichen? Wie kann eine stärkere vertikale und horizontale Koordinierung Politik und Praxis miteinander verbinden?

Die Autoren des Berichts analysieren Vietnams Klimaschutzstrategien und -maßnahmen anhand eines Multi-Level-Governance-Ansatzes. Die Studie erfasst die Fortschritte des Landes bei der Entwicklung eines nationalen klimapolitischen Rahmens sowie bei der Umsetzung nationaler Strategien in subnationale Klimapläne und der Mobilisierung internationaler und nationaler Finanzmittel zur Durchführung von Maßnahmen. Dennoch bleibt eine Umsetzungslücke bestehen. Obwohl Provinzen auf Forderung der Zentralregierung hin lokale Pläne zur Klimaanpassung und grünen Wachstumsstrategien entwerfen, bleibt die Umsetzung schwach und es bestehen nach wie vor erhebliche Lücken bei der Verzahnung von Klima- und Entwicklungsplanung sowie bei der Integration von Klimaaspekten in öffentliche Investitionsprogramme. 

Die Studie ist Teil einer Reihe von vier Länderstudien und einem Synthesebericht, die untersuchen, wie Multi-Level-Governance-Ansätze lokales Klimahandeln in Kenia, den Philippinen, Südafrika und Vietnam. Sie beruht auf dem vierjährigen Projekt „Vertical Integration and Learning for Low-Emission Development in Africa and Southeast Asia” (V-LED). V-LED wurde von 2015 bis 2018 durchgeführt und zielte darauf ab, die Umsetzung lokaler Klimaschutzmaßnahmen durch die Vernetzung von nationalen Institutionen, Kreisverwaltungen, Gemeinden und Unternehmen zu fördern. Auf Grundlage der in diesem Projekt gemachten Erfahrungen und weiteren Forschungstätigkeiten analysiert das Autorenteam Klimapolitik in der praktischen Anwendung und hebt positive Praktiken sowie bestehende Herausforderung für effektive Multi-Level-Climate-Governance hervor.

Weitere Studien des Projekts