Umweltkennzahlen in der Praxis – Ein Leitfaden zur Anwendung von Umweltkennzahlen in Umweltmanagementsystemen mit dem Schwerpunkt auf EMAS

Umweltkennzahlen in der Praxis
Weiss, Daniel; Roman Müller und Saskia Lössl 2013: Umweltkennzahlen in der Praxis. Ein Leitfaden zur Anwendung von Umweltkennzahlen in Umweltmanagementsystemen mit dem Schwerpunkt auf EMAS. Dessau: Umweltbundesamt (UBA).

Wie umweltfreundlich produziert ein Automobilhersteller? Wie effizient geht ein Maschinenbauunternehmen mit knappen Ressourcen um? Welchen Beitrag leisten Dienstleistungsunternehmen oder Behörden zum Klimaschutz? – diesen und weiteren Fragen von Anspruchsgruppen wie Konsumenten, Kunden, Finanzinvestoren, Mitarbeiter oder Nichtregierungsorganisationen (NGOs) zur gesellschaftlichen Verantwortung müssen sich Unternehmen und andere Organisationen heute stellen. Das Umweltengagement messbar und steuerbar zu machen und über die eigene Leistung Bericht zu erstatten sind daher zentrale Anliegen einer Organisation, die ihre gesellschaftliche Verantwortung wahrnehmen möchte. Ein bewährtes Mittel, um Umweltleistung messen, steuern und darstellen zu können, sind Kennzahlen. Ihre Nutzung hat sich als gute Praxis etabliert.

Der vorliegende Leitfaden soll Organisationen jedweder Art, Größe und Branchenzugehörigkeit bei der Anwendung von Umweltkennzahlen unterstützen. Dabei werden die in der EMAS-Verordnung enthaltenen Kennzahlen erläutert und weitere von Organisationen in der Praxis erprobte Kennzahlen vorgestellt. Der Leitfaden greift auf die umfangreiche Erfahrung der EMAS-registrierten Organisationen bei der Auswahl und Anwendung von Kennzahlen zurück. Mithilfe der ausgewählten Kennzahlen, die dieser Leitfaden in einem Kennzahlenkatalog übersichtlich darstellt, können Organisationen ökologische Risiken abbilden und Chancen des nachhaltigen Wirtschaftens identifizieren.