Unique Quality Product Enterprise – Empowering marginalised women in Ghana through reviving the cultivation of indigenous crops. SEED Case Study

Unique Quality Product Enterprise
Cardiff, Morgan and Meyer, Christine 2018: Unique Quality Product Enterprise. Empowering marginalised women in Ghana through reviving the cultivation of indigenous crops. SEED Case Study. Berlin: SEED.

Die SEED-Fallstudien 2018 zeigen, wie sozial-ökologische Innovationen auf lokaler Ebene umgesetzt werden können. Die Fallstudien enthalten verschiedene Multimedia-Features, die die nachhaltige Wirkung der jeweiligen Unternehmen sowie die die Unterstützung durch SEED herausstellen.

Die folgende Fallstudie stellt „Unique Quality Product Enterprise“ (UQE) aus Tamale in Nordghana vor. Das sozial und ökologisch nachhaltige Unternehmen fördert den Anbau von Fonio, einem klimaresistenten Getreide, und trägt gleichzeitig zur Gleichstellung der Geschlechter bei.

Das Geschäftsmodell von UQE basiert auf einem marktorientierten Ansatz zur Förderung der Produktion und Verarbeitung von Fonio. Fonio war früher ein in Westafrika weit verbreitetes Getreide mit hohem Nährwert, das an die lokalen Klima- und Bodenbedingungen angepasst ist. Die Einführung von Reis und anderem Getreide hat Fonio von den Feldern verdrängt. UQE ist vom Marktpotential von Fonio überzeugt und hat daher Gemeinschaften identifiziert, die Fonio für den lokalen Verbrauch anpflanzen. UQE nahm Kontakt zu Landbesitzern und Gemeinden auf, um Zugang zu unfruchtbarem brachliegenden Land zu bekommen und dieses Frauen zur Bewirtschaftung zur Verfügung zu stellen. Gleichzeitig arbeitet das Unternehmen mit einer lokalen Frauenvereinigung zusammen. UQE unterstützt die Vereinigung, indem es Frauen anstellt und sie in der Verarbeitung von Fonio ausbildet.

Weitere Publikationen der Serie: