Suche

  • Im Fokus

    In der EU zielt die Biodiversitätsstrategie der Europäischen Kommission für 2030 darauf ab, die biologische Vielfalt bis 2030 auf den Weg der Erholung zu bringen [2]. Dieses...

    Der 5. Juni, Weltumwelttag, ist der offizielle Start der UN-Dekade zur Wiederherstellung von Ökosystemen. Dieser stärkere Fokus auf das „Zurückbringen dessen, was wir verloren haben“ spiegelt die Erwartungen der Zivilgesellschaft wider [1] und könnte den Beginn einer dringend benötigten Steigerung der politischen Ambitionen zur Lösung der Klima- und Biodiversitätskrise bedeuten.

  • Im Fokus

    Die Geschwindigkeit, mit der Arten aussterben, hat ein bisher ungekanntes Ausmaß erreicht. Menschliche Aktivitäten haben bereits drei Viertel der weltweiten Landmasse und zwei...

    Im „Superjahr“ der Biodiversität wollen Länder im Oktober 2020 einen „New Deal für die Natur“ verhandeln. Wir stellen hier drei Empfehlungen für ein starkes Narrativ für transformativen Wandel vor.

  • Im Fokus

    Wasser- und Klimakrise können am besten gemeinsam gelöst werden

    Wasserunsicherheit und Klimawandel haben sich zu den größten Risiken für die Menschheit entwickelt, wie...

    Der Klimawandel bedroht die Wassersicherheit – umgekehrt erhöht Wassersicherheit die Klimaresilienz. Das Thema des diesjährigen Weltwassertages „Wasser und Klimawandel“ will auf die immensen Auswirkungen des Klimawandels auf die Verfügbarkeit von sauberem Wasser aufmerksam machen – aber auch auf die entscheidende Rolle, die nachhaltiges Wassermanagement für die Vermeidung des Klimawandels und die Anpassung daran spielt. adelphi erforscht die komplexen Wechselwirkungen zwischen Wassermanagement und Klimawandel. Für politische Entscheidungsträger/-innen und Akteur/-innen aus der Praxis entwickeln wir Empfehlungen, wie Klimaresilienz gesteigert werden kann.

  • Im Fokus

    Der Markt für Elektronikgeräte wächst weltweit rapide, und das ist ein Problem. Mobiltelefone, Tablets und Laptops, aber auch weiße Ware, wie Kühl- und Gefrierschränke haben...

    Tablets, Smartphones, Fernseher – jedes Jahr erzeugen Menschen weltweit mehrere Millionen Tonnen neuen Elektroschritt. Auf diese enorme Menge und die damit einhergehende Umweltverschmutzung macht der „International E-Waste Day“ in der Woche vom 14. Oktober aufmerksam. Morton Hemkhaus erklärt im Interview, warum das Wirtschaftswachstum von Entwicklungsländern das Problem noch verschärfen wird.

  • Im Fokus

    19. März 2019 | Am 18. März 2019 feierte die Welt zum zweiten Mal den Weltrecyclingtag („Global Recycling Day“)...

    Mit dem Weltrecyclingtag markiert die Welt die Bedeutung der Kreislaufwirtschaft für eine nachhaltige Zukunft. Wo stehen wir aktuell in der Transformation? Morton Hemkhaus erklärt im Interview, wo es Fortschritte gibt und welche Knackpunkte zu lösen sind.

  • Im Fokus

    The following interview with Benjamin Pohl, lead author of the study "...

    The costs of the status quo of water management in Central Asia are very significant, and every country in the region – Kazakhstan, Kyrgyzstan, Tajikistan, Turkmenistan and Uzbekistan – loses out from lack of cooperation over water. In an interview with NEXUS, Benjamin Pohl describes how much better Central Asia could do through closer water cooperation.