Suche

  • Im Fokus

    Viele europäische Gemeinden sind beim Klimaschutz ganz vorn mit dabei, und zwar aus gutem Grund: Hier zeigen sich die Folgen des Klimawandels am deutlichsten. Überschwemmungen...

    Um ihre Klimaziele zu erreichen, blicken viele Städte über ihren eigenen Horizont hinaus und suchen den Austausch in größeren Netzwerken. Wie schlägt sich das in greifbarer, anhaltender Wirkung nieder? adelphi hat drei Jahre lang die Zusammenarbeit von 34 Kommunen im Projekt Bridging European and Local Climate Action (BEACON) geleitet. Hier schildern wir einige ausgewählte Beispiele.

  • Im Fokus

    Vor wenigen Wochen wurde der erste Teil des 6. Sachstandsberichts des Weltklimarats (IPCC) veröffentlicht. Über 200 Autor*innen haben hierin die naturwissenschaftlichen...

    Wie wirkt sich der Klimawandel künftig auf die Natur, unsere Lebensgrundlagen, unsere Gesundheit, unseren Alltag und unsere Wirtschaft in Deutschland aus? Wo können wir durch Anpassung Klimarisiken verringern? Und wo müssen wir dringend etwas tun?

    Diesen Fragen ging adelphi im Auftrag des Umweltbundesamtes (UBA) in einem Forschungskonsortium nach und fasste die Ergebnisse in der Klimawirkungs- und Risikoanalyse 2021 (KWRA) zusammen. Die KWRA 2021 analysiert umfassend und detailliert Wechselbeziehungen zwischen einzelnen Wirkungen des Klimawandels in Deutschland. Damit wird ein umfassendes Bild der Klimarisiken in Deutschland aufgezeigt und Maßnahmen der Klimaanpassung identifiziert.

  • Im Fokus

    Karl Poppers Konzept der offenen Gesellschaft verfolgt das Ziel, die kritischen Fähigkeiten des Menschen freizusetzen. Sie sind Vorstand und Mitbegründer der...

    Aktuelle Themen wie die Klimaproblemaitk und die Angst vor sozialen Veränderungen prägen spürbar unsere Gesellschaft. Eine zunehmende Stimmung des Misstrauens gegenüber politischen Institutionen lässt sich ebenfalls beobachten. Dazu unterhält sich Alexander Carius, Geschäftsführer der Berliner Denkfabrik adelphi und Mitbegründer der bundesweiten Initiative Offene Gesellschaft e.V. im Interview mit dem polis-Magazin.

  • Im Fokus

    Das hat zunächst mit dem großen Potenzial zu tun, das Landkreise für den Klimaschutz bereithalten. Städte verursachen rund 70 Prozent der CO2-Emissionen und stehen somit zu...

    Standen bislang vor allem Städte im Fokus der Klimaschutzpolitik Deutschlands, so wird zunehmend das Handlungspotenzial von Landkreisen erkannt. Sie bieten den Schlüssel zur regionalen Ebene im Klimaschutz und erweisen sich bei näherer Betrachtung als wahre Helden des Wandels.

  • Im Fokus

    Auf der Habitat III-Konferenz wird die „New Urban Agenda“ verabschiedet, welche Empfehlungen für die weltweite ...

    Im Jahr 2050 werden mehr als 70 Prozent der Weltbevölkerung in Städten leben. Dieses enorme Wachstum hat zur Folge, dass jede Woche eine Stadt für eine Million Menschen gebaut werden müsste. Wie diese außerordentlichen sozialen und ökologischen Herausforderungen geschafft werden können, diskutiert die UN Conference on Housing and Sustainable Urban Development (Habitat III) vom 17. bis 20. Oktober 2016 in Quito (Ecuador).

  • Im Fokus

    Städte sind heutzutage Anziehungspunkte und Schmelztiegel für Menschen mit verschiedenen kulturellen Prägungen, Religionen, Interessen und sozialem Status. Urbane Ballungsräume...

    Mit der steigenden Einwohnerzahl in urbanen Räumen wachsen weltweit auch kulturelle Vielfalt und ethnische Heterogenität der Stadtbevölkerungen. Franziska Schreiber erklärt, warum die Arbeit von Stadtplanern so wichtig für den sozialen Zusammenhalt und die nachhaltige Entwicklung in Städten ist.

  • Im Fokus

    Das positive Signal von Paris ist, dass sich die Klimadiplomatie als lernfähig erwiesen hat. Aus dieser Perspektive hat sich das sechs Jahre lange Nachsitzen nach der...

    Das neue internationale Klimaschutzabkommen hat das Potenzial zum globalen Solidarvertrag des 21. Jahrhunderts. Dies gelingt dann, wenn bei der Umsetzung weiterhin dem Anspruch gefolgt wird, sowohl Dekarbonisierung als auch Stärkung von Resilienz gleichermaßen, unmittelbar und systematisch voranzutreiben.