adelphi bei der internationalen Klimakonferenz in Paris

COP21 Paris

Vom 30. November bis zum 11. Dezember nahm adelphi an der COP21 in Paris teil. Unsere Experten für Kohlenstoffmärkte, Klimadiplomatie, Klimafinanzierung und kommunalen Klimaschutz diskutierten bei verschiedenen Side Events.

Pressespiegel

» "Das hier ist Katastrophenvorsorge" - Interview mit Dennis Tänzler, Frankfurter Allgemeine Zeitung (11.12.2015)
» "Anheizer für den Terror" - ZEIT Online (03.12.2015)
» "Der Klimawandel macht die Welt unsicherer" - Stuttgarter Nachrichten (02.12.2015)
» "Globale Erwärmung als Sicherheitsrisiko" - Interview mit Benjamin Pohl, Deutschlandfunk (17.11.2015)
» "China ist mit im Boot" - 3sat (17.11.2015)
» "Warum wir den Pariser Klimagipfel in zwei Wochen jetzt erst recht brauchen" - Gastbeitrag von Dennis Tänzler, VICE Motherboard (Blog) (17.11.2015)
» "Starkes Signal für Paris" - Gastkommentar von Dennis Tänzler, Handelsblatt (10.11.2015)
» "China rechnet seine Klimasünden klein" - Handelsblatt (05.11.2015)

Side Events

Im Rahmen der internationalen Klimakonferenz haben unsere Experten zu den folgenden Veranstaltungen eingeladen:

Linking ETS and International Cooperation

Die Veranstaltung geht der Frage nach, wie ein internationales Klimaschutzabkommen beschaffen sein muss, damit es einen effektiven Beitrag zur Bewältigung des Klimawandels leistet, der über die bloße Summe der Klimaschutzverpflichtungen durch die UNFCCC-Vertragsstaaten hinausgeht. Bestmöglicher Klimaschutz zum kleinstmöglichen Preis funktioniert jedoch nur, wenn der Handel mit Emissionsminderungs-Zertifikaten und die Verflechtung internationaler Klimapolitik zu festen Bestandteilen eines künftigen globalen Klimaschutzabkommens werden. Dies zu unterstreichen ist Ziel dieses Events.

Samstag, 5. Dezember 2015, 16:30 - 18:00 Uhr
EU Pavillon, Halle 2, Blue Zone, Le Bourget-Paris

Redner:
David Heurtel, Minister für nachhaltige Entwicklung, Umwelt und den Kampf gegen den Klimawandel, Quebéc, Kanada
Kevin De León, Senator, California State Assembly, USA
Gilbert Metcalf, Department of Economics, Tufts University, USA
Mary Veronica Tovšak Pleterski, Direktorin, Direktion Europäische und internationale Kohlenstoffmärkte, Generaldirektion Klimapolitik, Europäische Kommission
Jo Tyndall, Ministerium für auswärtige Angelegenheiten und Handel, Neuseeland
Hanchung Choi, Republik Korea
Lisa Walker, Bereichsleiterin Umwelt und Klimawandel, British Gas Group

Moderator: Dirk Forrister, IETA

Veranstalter: International Emissions Trading Association (IETA) und die International Carbon Action Partnership (ICAP; Projektträger ist adelphi).

Carbon Market Platform: A Strategic Dialogue initiated by the G7 | The Low Emission Path

Die Carbon Market Platform ist im Nachgang des diesjährigen G7 Gipfels gegründet worden. Die Plattform unterstützt die weltweite Entwicklung zur Niedrigemissionswirtschaft, indem sie den Einsatz effektiver Politiken und Aktivitäten fördert. Im Rahmen dieser Veranstaltung stellt die Bundesregierung die Carbon Market Platform vor. 

Mittwoch, 9. Dezember 2015, 18:00 - 19:30 Uhr
Deutscher Pavillon, Halle 2, Blue Zone, Le Bourget-Paris

Begrüßung / Kurzpräsentation der Carbon Market Platform:
Jochen Flasbarth, Staatssekretär, Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB)

Kurzes Impulsreferat: 
Simon Upton, Direktor, Umweltdirektion, OECD

Podiumsdiskussion:
Franzjosef Schafhausen, Generaldirektor, Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB)
Jos Delbeke, Generaldirektor, Generaldirektion Klimapolitik, Europäische Kommission
Francesco La Camera, Generaldirektor, Ministerium für Umwelt, Landschafts- und Meeresschutz, Italien
Satoshi Tanaka, stellvertretender Generaldirektor, Umweltministerium, Japan
Kay Harrison, geschäftsführender stellvertretender Sekretär, Umweltministerium, Neuseeland (tbc)
Juan Pedro Searle, Leiter des Bereichs Klimawandel, Abteilung für nachhaltige Entwicklung, Energieministerium, Chile (tbc)

Moderator: Alexander Carius, adelphi

Veranstalter: Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB)

Local Action Driving Transformation

Kommunaler Klimaschutz ist eine Herausforderung, der auf mehreren Ebenen begegnet werden muss. Diese Veranstaltung rückt Vorreiter auf lokaler Ebene in den Mittelpunkt und erörtert Rahmenbedingungen und Strategien, die Klimaschutz auf sub-nationaler, nationaler und internationaler Ebene ermöglichen und begünstigen. Darüber hinaus wird “Hanover Declaration: Local Action Driving Transformation” vorgestellt, die im Rahmen der International Conference on Climate Action (www.ICCA2015.org) erarbeitet wurde. Die Hannover-Erklärung skizziert Wege zur Stärkung des lokalen Klimaschutzes und unterstreicht die Leistungsfähigkeit lokaler Akteure sowie ihre spezifischen Beiträge, Potenziale und Bedürfnisse.

Donnerstag, 10. Dezember 2015, 18:00 - 20:00 Uhr
Deutscher Pavillon, Halle 2, Blue Zone, Le Bourget-Paris

Redner:
Barbara Hendricks, Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit, Deutschland
Stefan Wenzel, Niedersächsischer Minister für Umwelt, Energie und Klimaschutz, Deutschland
Henri Djombo, Minister für Nachhaltige Entwicklung, Forstwirtschaft und Umwelt, Republik Kongo
Julie Laernoes, Vizepräsidentin von Nantes Métropole und Mitglied des Stadtrates von Nantes, Frankreich
Marian A. Zachow, Erster Kreisbeigeordneter des Landkreises Marburg-Biedenkop, Deutschland
Mary Polak, Umweltministerin von British Colombia, Kanada

Moderatorin: Minu Hemmati, adelphi

Veranstalter: adelphi und das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB)

Climate Security and Resilience – The Way Forward

Die Außenminister der G7-Staaten haben sich im April 2015 darauf verständigt, den Risiken des Klimawandels künftig entschieden entgegen zu treten. Doch was können Regierungen, multilaterale Institutionen und Initiativen tun, um klimabedingten Risiken wie staatliche Fragilität und Konflikten effektiv zu begegnen? Diese Frage steht im Mittelpunkt dieses Events.

Freitag, 11. Dezember 2015, 12:00 - 13:30 Uhr
Deutscher Pavillon, Halle 2, Blue Zone, Le Bourget-Paris

Redner:
Peter Fischer, stellvertretender Generaldirektor für Globalisierung, Energie- und Klimapolitik, Auswärtiges Amt
Heino Van Houwelingen, Abteilung Konfliktprävention, Peacebuilding und Mediation Division, Europäischer Auswärtiger Dienst (EEAS)
Nicolas Regaud, Berater des Generaldirektors im Französischen Verteidigungsministerium (DGRIS)
Naresh Sharma, Staatssekretär, Ministerium für Wissenschaft, Technologie und Umwelt, Nepal
Hassan Patrow, Abteilung Post-Conflict and Disaster Management, UNEP
Atle Solberg, Leiter des Sekretariats der Nansen Initiative on Disaster-Induced Cross-Border Displacement
Dennis Tänzler, Director International Climate Policy, adelphi

Moderator: Alexander Carius, adelphi

Veranstalter: adelphi in Zusammenarbeit mit dem Auswärtigen Amt