Lena Domröse
M.A. Nordamerikastudien, Politikwissenschaft und Soziologie
Projektmanagerin

Lena Domröse arbeitet als Projektmanagerin in den Themenbereichen Energieeffizienz, Digitalisierung, nachhaltiger Konsum sowie Integrierte Produktpolitik und Labelling. Im Rahmen ihrer Tätigkeit entwickelt sie Konzepte und Strategien zur Senkung des Energieverbrauchs von Endverbrauchern mit Hilfe von digitalen Instrumenten. Außerdem unterstützt sie das Umweltbundesamt und das Bundesumweltministerium (BMU) bei Projekten zum Thema nachhaltiger Konsum.

Lena Domröse hat mehrjährige Erfahrung in der Leitung von Nachhaltigkeitsprojekten im Auftrag der Europäischen Kommission, in der Betreuung von Stakeholder-Netzwerken sowie in der Erstellung von Hintergrundpapieren, Studien und politischen Positionspapieren. Neben fundierten Kenntnissen im Bereich Gebäudedämmung und Energieeffizienz in Haushalten, erstreckt sich ihre Expertise auch auf die Bereiche Kreislaufwirtschaft, Ökolabel, Abfallwirtschaft und Umweltkommunikation. Durch Arbeits- und Studienerfahrung in Frankreich und den USA verfügt sie zudem über weitreichende interkulturelle Kompetenzen.

Bei adelphi arbeitet sie aktuell in mehreren Vorhaben im Rahmen des EU-Forschungsrahmenprogramms Horizon 2020 der Europäischen Kommission. Schwerpunkte ihrer Tätigkeit bilden die Entwicklung von Strategien zur Veränderung des Konsumentenverhaltens beim Energieverbrauch und die Realisierung entsprechender, auf den Handel und Privathaushalte ausgerichteter, Informations- und Kommunikationsstrategien. Darüber hinaus führt sie qualitative und quantitative Datenanalysen durch und erarbeitet politische Handlungsempfehlungen.

Vor ihrer Tätigkeit bei adelphi hat Lena Domröse bei der Deutschen Umwelthilfe im Bereich Kreislaufwirtschaft und Energieeffizienz gearbeitet und Projekte zur Gebäudeeffizienz, zur Abfallvermeidung und zu Recycling implementiert. Zudem war sie vier Jahre bei BIO Intelligence Service (heute: Deloitte) in Paris tätig, wo sie europäische Nachhaltigkeitsprojekte zum EU-Ecolabel, zur Umweltkommunikation und zur europäischen Abfallpolitik koordinierte. Bei BIO war sie außerdem für die Konzipierung und Umsetzung eines Weiterbildungsmoduls zu Verbesserung der persönlichen und professionellen Kommunikation der Mitarbeiter verantwortlich. Darüber hinaus sammelte sie Berufserfahrung beim Earth Island Institute in Kalifornien, USA, und bei der Berliner Energieagentur.

Lena Domröse hat Nordamerikastudien, Politikwissenschaft und Soziologie an der Freien Universität und der Humboldt Universität zu Berlin studiert und ein Auslandssemester an der École normale supérieure de Cachan (ENS) bei Paris verbracht. Im Zuge ihrer Magisterarbeit zur Geschichte der US-amerikanischen Luftreinhaltungspolitik war sie zudem Gasthörerin im Masterstudiengang Öffentliches und betriebliches Umweltmanagement an der Freien Universität Berlin. 

Ausgewählte Projekte

Ausgewählte Publikationen

  • Der Energieausweis - wie sein Potenzial ausgeschöpft werden kann

    Domröse, Lena and Agnes Sauter 2016: Der Energieausweis - wie sein Potenzial ausgeschöpft werden kann. Berlin: Deutsche Umwelthilfe.
  • Naturdämmstoffe: Wider die falschen Mythen

    Griechisch, Dora und Lena Domröse 2016: Naturdämmstoffe: Wider die falschen Mythen. Berlin: Deutsche Umwelthilfe.
  • 1:0 für Mehrweg! Vergleich der Umweltauswirkungen von Mehrwegbechern und biologisch abbaubaren PLA-Einwegbechern in deutschen Fußballstadien

    Fischer, Thomas und Lena Domröse 2013: 1:0 für Mehrweg! Vergleich der Umweltauswirkungen von Mehrwegbechern und biologisch abbaubaren PLA-Einwegbechern in deutschen Fußballstadien. Berlin: Deutsche Umwelthilfe.