Linda Hölscher
M.Sc. Umwelt und Entwicklung
Assistenz der Geschäftsführung

Linda Hölscher arbeitet als Research Analyst in den Themenbereichen Energie, Green Economy, Emissionshandel und Anpassung an den Klimawandel. Sie unterstützt Forschungsvorhaben zu themenübergreifenden Fragestellungen, insbesondere im Bereich der Politikevaluation und der Entwicklung von Handlungsempfehlungen.

Vor ihrer Tätigkeit bei adelphi sammelte Linda Hölscher umfangreiche Erfahrungen in internationalen staatlichen und nichtstaatlichen Organisationen, dem Umweltministerium und dem deutschen Bundestag. Im Rahmen ihrer Masterarbeit arbeitete sie mit Oxford Policy Management zusammen und gewann so Einblicke in die Arbeit einer weltweit tätigen Entwicklungsorganisation, insbesondere im Bereich der Unterstützung südasiatischer Länder bei der Anpassung an den Klimawandel.

Während ihrer Tätigkeit für das Sekretariat der International Carbon Action Partnership (ICAP) verfolgte sie die weltweiten Entwicklungen zu Emissionshandelssystemen und unterstütze den Wissensaustausch. Im Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit beschäftigte sie sich mit der Reform des europäischen Emissionshandels. Während ihrer Tätigkeit im Büro des Bundestagsabgeordneten Dr. Matthias Miersch konnte sie den parlamentarischen Ablauf und die Arbeit des Umweltausschusses des Bundestages kennen lernen. Ihre Aufgaben umfassten unter anderem die wissenschaftliche Aufarbeitung politischer Fragestellungen mit Bezug zu möglichen umweltpolitischen Auswirkungen von Freihandelsabkommen zwischen der EU und Kanada bzw. den USA.

Linda Hölscher besitzt einen Masterabschluss in Umwelt und Entwicklung von der London School of Economics, den sie mit Auszeichnung abgeschlossen hat. In ihrer Masterarbeit untersuchte sie verschiedene methodische Ansätze zur Abschätzung von Klimafolgekosten und entwickelte Indikatoren zur Bewertung des Nutzwertes dieser Schätzungen als Entscheidungsgrundlage für Klimaanpassungsmaßnahmen. Zuvor absolvierte sie den Doppel-Bachelor Studiengang der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster und der Universiteit Twente in Öffentlicher Verwaltung und Europastudien, mit einem Schwerpunkt auf Umweltpolitik und Umweltökonomie. Während ihres Bachelorstudiums absolvierte sie ein Auslandsjahr an der London School of Economics, das durch ein Stipendium des Deutschen Akademischen Austauschdienstes gefördert wurde. Im Rahmen ihres Studiums befasste sie sich tiefgehend mit Zusammenhängen von wirtschaftlicher Entwicklung und Nachhaltigkeit sowie Fragestellungen der Umweltpolitik.  Besondere Schwerpunkte bildeten hierbei die Klima- und Energiepolitik und die Frage, welche speziellen Herausforderungen und Chancen damit verbundene Entwicklungen für Länder des globalen Südens darstellen. 

Ausgewählte Projekte

Ausgewählte Publikationen