News

adelphi unterstützt Umsetzung des Landesnaturschutzgesetzes in Brandenburg

07.06.2010 Am 1. März 2010 ist das neue Bundesnaturschutzgesetz in Kraft getreten. Es basiert auf einer neuen verfassungsrechtlichen Konzeption.

Auswirkungen globaler Klimamanipulationen

04.06.2010 Anlässlich der Konferenz „Security in Futures – Security in Change“ im finnländischen Turku, haben Irina Comardicea und Achim Maas ihr Konzeptpapier zu den Auswirkungen gezielter Umweltmodifikationen vorgestellt.

Solarvisionen verwirklichen

02.06.2010 Energie aus Solaranlagen in den Ländern Nordafrikas und des Nahen und Mittleren Ostens weckt zunehmend das Interesse politischer Entscheider, Entwicklungsorganisationen, Finanzinstitutionen und Unternehmen.

Energiemanagementsysteme für die indische Industrie eingeführt

14.05.2010 An dem zweitägigen Pilot-Training in Neu Delhi nahmen etwa 20 Unternehmensvertreter aus allen Bereichen der indischen Wirtschaft teil.

Mehr Sicherheit und Stabilität dank DESERTEC?

07.05.2010 Am 6. Mai 2010 veranstalteten Germanwatch, die European Climate Foundation und adelphi in Berlin einen Expertenworkshop zum Thema "DESERTEC - Baustein einer neuen Sicherheitsarchitektur innerhalb des MENA-EU-Raums?".

Regionale Kooperation zum Schutz der Artenvielfalt im Kaukasus

03.05.2010 Ende April fand in Ankara die 2. Pan-Kaukasus-Konferenz zum Thema Landschaftsplanung und Schutz der Biodiversität statt.

Erfolgreicher Planungsworkshop für Recycling von Elektroschrott in Indien

13.04.2010 Am 8. und 9. April 2010 fand in Delhi der erste Planungsworkshop für das gemeinsam von GTZ, Toxics Link, MAIT und adelphi initiierte eWaste channel-Projekt statt.

Neue Studie zu Energiesystemen in ausgewählten OPEC-Staaten veröffentlicht

10.04.2010 Ihr rapide steigender Energieverbrauch stellt die Länder des Nahen und Mittleren Ostens zunehmend vor die Herausforderung einer sicheren und stabilen Energieversorgung.

Klimafolgen in Unternehmen gekonnt managen

07.04.2010 Der Klimawandel stellt Unternehmen bereits heute vor große Herausforderungen. Trotzdem spielt das Thema Klimafolgenmanagement bislang weder in der Forschung noch in der Praxis eine wichtige Rolle.

Neue Studie zu grenzüberschreitendem Ressourcenmanagement und Konfliktprävention

29.03.2010 Annabelle Houdret und Meike Westerkamp haben für das EU-Projekt „Initiative für Friedenskonsolidierung“ (IFP) die Konflikt- und Kooperationspotentiale um natürliche Ressourcen am Beispiel des Albertsees an der Grenze zwischen Uganda und der Demokratischen Republik Kongo untersucht.

Seiten