Neue Finanzprodukte für indische Start-ups

Indiens Wirtschaft braucht innovative und zugleich ressourcenschonende Produkte und Prozesse, um nachhaltig zu wachsen. Solche Konzepte zu finanzieren, ist in Indien eine besondere Herausforderung. adelphi unterstützt die Mittelstandsbank SIDBI, eine KfW-finanzierte Kreditlinie anzubieten.

15.05.2013

Aufgrund seines hohen Wirtschaftswachstums der vergangenen Jahre ist sind Ressourcen in Indien vielerorts knapper geworden. Die Entwicklung von Produkten und Prozessen, die weniger Energie, Wasser oder Rohstoffe verbrauchen, ist entscheidend, um weiter zu wachsen. Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) stellt daher eine Kreditlinie von 53 Millionen Euro bereit, mit der die Mittelstandsbank SIDBI speziell für innovationsfreudige Start-ups und Unternehmen Finanzierungsmöglichkeiten schaffen soll. adelphi begleitet und unterstützt das Vorhaben für die kommenden zwei Jahre.

Beim Auftakttreffen definierten die Projektpartner erste Schritte, etwa die Kriterien, nach denen sich bestimmen lässt, welche Vorhaben und Konzepte innerhalb des Programms als innovativ und damit kreditfähig gelten. Eine wichtige Voraussetzung ist außerdem die technische Umsetzbarkeit dieser Vorhaben. Das überprüfen künftig indische und internationale Fachleute. Veranstaltungen im ganzen Land sollen die Finanzierungsmöglichkeiten für neue Geschäftsideen bekannt machen.