Analyse von Green Finance Definitionen und deren Auswirkungen auf Investitionen

The globe sitting in green

Die Verfügbarkeit und die effektive Nutzung von finanziellen Ressourcen gelten als wesentliche Voraussetzungen, um die Klima- und Umweltziele der Europäischen Union (EU) zu erreichen. In diesem Zusammenhang hat sich die Europäische Kommission zum Ziel gesetzt, private Investitionen in eine grüne Wirtschaft anzukurbeln. Jedoch ist aktuell unklar, wie eine solche "Grüne Finanzierung" (Green Finance) definiert ist und welche Sektoren und Technologien sie umfasst. Diese Unklarheit kann Finanzdienstleister und Investoren abschrecken, weil zum Beispiel hohe Kosten bei der Gestaltung von grünen Finanzprodukten drohen oder es zu Greenwashing kommen kann.

Vor diesem Hintergrund hat die Europäische Kommission ein Konsortium unter der Leitung von adelphi damit beauftragt, eine Studie zum Thema "Green Finance: Definitionen und Auswirkungen auf Investitionen" zu verfassen. Aufbauend auf einer umfassenden Literaturrecherche sowie Experteninterviews beschreibt die Studie zunächst den Status Quo verschiedener Green-Finance-Definitionen, Taxonomien und Kriterien in Europa und weltweit. Daraufhin werden mögliche Optionen für eine europäische Definition von Green Finance aufgezeigt und deren Auswirkungen auf Investitionen abgeschätzt. Die Ergebnisse der Studie fließen direkt in die Arbeit der High Level Expert Group (HLEG) on Sustainable Finance der EU ein.

Publikationen des Projekts