Better by Design: Mehr Nachhaltigkeit im lateinamerikanischen Lebensmittel- und Getränkesektor

Um die Ziele für nachhaltige Entwicklung zu erreichen, ist die Veränderung unserer Konsum- und Produktionsweisen unabdingbar. Daher wurde 2012 bei der Rio+20 – Konferenz der Vereinten Nationen über nachhaltige Entwicklung der Zehn-Jahres-Rahmen für Programme für nachhaltige Konsumweisen und Produktionsweisen (10YFP) beschlossen.

Das Projekt „Better by Design – Sustainable Lifestyles in Latin America“ soll die Umsetzung des 10YFP in Lateinamerika vorantreiben. Ziel ist es, innerhalb von Pilotprojekten, Nachhaltigkeitsaspekte auf allen Ebenen des Produktlebenszyklus verschiedener Fast Moving Consumer Goods (Schwerpunkt: Lebensmittel & Hygieneprodukte) in Kooperation mit Produzenten und Produzentinnen sowie Einzelhändlern und Einzelhändlerinnen in Honduras, Nicaragua und Peru zu verankern. Insbesondere soll dabei der Konsum nachhaltiger Produkte auf nationaler Ebene gefördert werden.

Das Projektteam entwickelt in einem ersten Schritt praxisnahe Tools für nachhaltiges Produktdesign bei dem alle Glieder der Lieferkette abgedeckt werden. Auch die Verbraucherseite steht dabei im Zentrum. Beispiele guter Praxis für nachhaltigkeitsorientierte Kundeninformationen und Werbung sollen den Unternehmen helfen, Nachhaltigkeit auch bei ihren Kundinnen und Kunden zum Thema zu machen und die Nachfrage nachhaltiger Produkte zu fördern. Darüber hinaus entwickelt das Projektteam verschiedene Trainings, um auf Regierungsseite den Kapazitätsaufbau und eine erfolgreiche Unterstützung zu gewährleisten. So sollen politische Entscheidungsträger und Entscheidungsträgerinnen bei der Umsetzung der nationalen, lateinamerikanischen und karibischen Ziele für nachhaltige Konsum- und Produktionsweisen unterstützt werden.

adelphi verantwortet im Projekt den Bereich nachhaltige Produktinformationen. So ist adelphi für Green Marketing zuständig; stellt die UN-Richtlinien zu nachhaltigen Produktinformationen vor; fördert zuverlässige Kundeninformationen, um Greenwashing zu vermeiden; entwickelt Toolkits, mit denen Kampagnen für nachhaltigen Konsum durchgeführt werden und berät lokale Partner aus dem Privatsektor zu Design und Strategie. Methodisch greift adelphi dabei auf den Design-Thinking-Ansatz zurück und integriert diesen in die Workshops mit lokalen Partnern und Implementierungspartnern aus dem Einzelhandel. Das Projekt leistet einen wichtigen Beitrag, um in Lateinamerika nachhaltige Konsum- und Produktionsweisen zu etablieren und trägt damit zur nachhaltigen Entwicklung weltweit bei.