Ecostart – Grünes Unternehmertum für nachhaltige Entwicklung in Marokko

Junger Unternehmer

Auswirkungen menschlichen Handels auf die Umwelt, wie beispielsweise die Erderwärmung oder der Verlust an Biodiversität, beeinflussen die planetaren Grenzen, innerhalb derer die Weltgemeinschaft wirtschaften muss. Internationale Abkommen sollen die Lasten verteilen. Um sich an die vereinbarten Ziele etwa des Pariser Klimaabkommens halten zu können, spielen Kleinst-, Klein- und mittelständische Unternehmen (KKMUs) eine Schlüsselrolle. In Marokko besteht die Privatwirtschaft zu 98 Prozent aus KKMUs. Sie leisten einen essenziellen Beitrag für die Wirtschaft und Beschäftigung. Zugleich haben KKMUs großes Potenzial, die Umweltauswirkungen menschlichen Handelns abzuschwächen und durch nachhaltige Geschäftsmodelle positiv zu beeinflussen.

Das Projekt Ecostart ist Teil eines größer angelegten Programms zur Förderung von KKMUs in Marokko, das von der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH und weiteren lokalen Partnern im Auftrag des Deutschen Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMU) implementiert wird. Teile dieses Projekts, so auch Ecostart, werden durch ein Programm der Europäischen Union zu Wettbewerbsfähigkeit und grünem Wachstum in Marokko ko-finanziert. Ecostart ist ein Inkubationsprogramm, das 50 grüne, klimafreundliche Unternehmen in der Frühphase dabei unterstützt, ihre Geschäftsidee zu entwickeln und zu testen und ihre innovativen Geschäftsideen auf den Markt zu bringen. Die teilnehmenden Unternehmen erhalten professionelle Unterstützung von erfahrenen Expertinnen und Experten im Bereich des grünen Unternehmertums und profitieren von Peer-Learning und der Vernetzung mit gleichgesinnten Unternehmen und relevanten lokalen Akteuren.

adelphi unterstützt die Konzeptualisierung und Umsetzung des Inkubationsprogramms Ecostart federführend. Konkret baut adelphi eine virtuelle Plattform auf, auf der sich Unternehmen bewerben können und in einem zweistufigen Prozess von einer internen und externen Jury bewertet werden. adelphi unterstützt den Auswahlprozess, in dem die besten Projektideen ausgezeichnet werden. Zudem entwickelt adelphi eine Toolbox, die auf Design-Thinking basiert und ein Themenspektrum von der Zielgruppenanalyse bis zur Entwicklung eines Geschäftsmodells abdeckt sowie einen Good Practice Guide für erfolgreiches Coaching grüner Unternehmen. Die Implementierung von digitalen Formaten und Coachingprozessen haben hierin einen besonderen Fokus. Die Toolbox und der Good Practice Guide dienen als Grundlage eines von adelphi durchgeführten Training of Trainers und des Unterstützungsprogramms der 50 ausgewählten Unternehmen.