Entwicklung eines Leitfadens zu Vermeidung von Rebound-Effekten

Energy saving and simple light bulbs.Blue background

Eine absolute Senkung des Energie- und Rohstoffverbrauchs ist im Hinblick auf eine nachhaltige Entwicklung entscheidend. In Deutschland führten in den vergangenen Jahren eine Vielzahl umweltpolitischer Instrumente zu deutlichen Steigerungen der Energie- und Rohstoffeffizienz. Die erhoffte Reduktion des absoluten Ressourcenverbrauchs und der Umweltbelastung bleibt allerdings bisher aus. Dies ist unter anderem auf sogenannte Rebound-Effekte zurückzuführen: Durch ressourceneffiziente Produktherstellung erreichte Kostensenkungen resultieren zum Beispiel häufig in einer stärkeren Nachfrage, sodass die Einsparungen durch vermehrten Konsum teilweise wieder kompensiert werden. Schwieriger zu erfassen sind der Umfang indirekter, gesamtwirtschaftlicher oder mentaler Rebound-Effekte sowie die generelle Rebound-Wirkung umweltpolitischer Instrumente.

In diesem Vorhaben wurden Ursachen und Ausmaß von Rebound-Effekten genauer analysiert. Darauf aufbauend entwickelte adelphi Handlungsempfehlungen, wie sich Rebound-Effekte im Rahmen der Energie- und Ressourcenpolitik vermeiden lassen und einen Leitfaden zu Rebound-Effekten für Akteure in Politik und Verwaltung.

News zu diesem Projekt

Publikationen des Projekts