Evaluation der Auswirkungen von Energiemanagementsystemen auf die Energieeffizienz in Unternehmen

Energieanlage

Energiemanagementsystemen (EnMS) kommt eine zentrale Rolle bei der Ermittlung des Energieverbrauchs und der Erschließung von Energieeinsparpotentialen in Unternehmen zu. Nur wenn der effiziente Umgang mit Energie dauerhaft und systematisch in das Blickfeld der Unternehmensleitung rückt, können Energieverbräuche klar identifiziert, Maßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz wirkungsvoll umgesetzt und zu einem festen Bestandteil der Unternehmensstrategie werden. Durch ein systematisches Energiemanagement kann ein Unternehmen seinen gesamten Energieverbrauch verringern. Daher ist eine möglichst große Verbreitung von EnMS in der Industrie ein wichtiger Faktor, um wiederum die Energieeinsparziele der Bundesregierung, niedergelegt im Nationalen Aktionsplan Energieeffizienz (NAPE), zu erreichen.

Die am häufigsten gewählten Arten des Energiemanagements sind das EnMS nach EN ISO 50001 und das alternative System nach Spitzenausgleich-Effizienzsystemverordnung (SpaEfV). In Deutschland betrieben im Jahr 2015 insgesamt 5.931 Unternehmen ein nach EN ISO 50001 zertifiziertes EnMS; damit liegt Deutschland weltweit an der Spitze. Ungefähr 5.000 weitere Unternehmen haben ein alternatives System nach SpaEfV eingerichtet. Gemessen an den über 70.000 Unternehmen mit mehr als 50 Mitarbeitern in Deutschland, ist die Verbreitung von EnMS angesichts dieser Zahlen deutlich ausbaufähig.

Im Rahmen einer wissenschaftlichen Beratung evaluiert adelphi innnerhalb eines Konsortiums die Auswirkungen von EnMS in Deutschland. Gemeinsam mit seinen Partnern unterstützt adelphi die Abteilung II (Energiepolitik – Wärme und Effizienz) des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi). Ziel der Evaluation ist es, anhand einer repräsentativen Gruppe von Unternehmen, neue Erkenntnisse über die längerfristigen Effekte des Einsatzes von EnMS und ihrer Einsparungswirkung sowie der des alternativen Systems zu erlangen.

Im Besonderen liegt der Fokus von adelphis Aufgaben auf der Identifizierung von Hemmnissen, die einer weiteren Verbreitung von EnMS und der Umsetzung von Energieeinsparmaßnahmen entgegenstehen. Darüber hinaus evaluiert das Team von adelphi die bisherige Förderung von EnMS und erarbeitet Handlungsempfehlungen für eine Neuausrichtung der Förderung.