Evaluation der Deutschen Strategie zur Anpassung an den Klimawandel

Leute sitzen diskutierend am Tisch

Die Deutsche Strategie zur Anpassung an den Klimawandel (DAS) und der dazugehörige Aktionsplan Anpassung sind die Hauptpfeiler der deutschen Anpassungspolitik. Langfristig verfolgt die Bundesregierung das Ziel, die Verwundbarkeit von Wirtschaft, Umwelt und Gesellschaft gegenüber den Folgen des Klimawandels zu reduzieren. Um dies zu erreichen wurde in den vergangenen Jahren bereits eine Vielzahl konkreter Maßnahmen auf unterschiedlichen Ebenen umgesetzt. Für die Fortführung einer erfolgreichen Anpassung an den Klimawandel und für die Weiterentwicklung der Strategie ist es wichtig, den bisherigen Prozess kritisch zu reflektieren sowie erzielte Erfolge und mögliche Versäumnisse aufzuzeigen. Deshalb wurde zehn Jahre nach Verabschiedung der DAS erstmals eine Evaluation des Anpassungsprozesses in Deutschland durchgeführt.

Übergreifendes Ziel der vom Umweltbundesamt (UBA) beauftragten Evaluation war es, herauszufinden, ob die DAS einen erfolgreichen strategischen Ansatz darstellt, um die Anpassungsfähigkeit natürlicher, gesellschaftlicher und ökonomischer Systeme an die Auswirkungen des Klimawandels zu steigern bzw. deren Vulnerabilität zu senken. Die Evaluation umfasste drei zentrale Teile: zunächst wurde in einer Prozessevaluation der DAS-Prozess auf strategischer Ebene betrachtet, eine Umsetzungsevaluation analysierte den Umsetzungsstand der Anpassungsmaßnahmen auf Bundesebene und eine Wirkungsevaluation befasste sich mit der Wirkung der DAS auf die Vulnerabilität und Anpassungskapazität natürlicher, gesellschaftlicher und ökonomischer Systeme.

Zusammen mit dem Centrum für Evaluation (CEval) führte adelphi die Evaluation im Auftrag des UBA durch. Dabei griff das Konsortium auf eine in einem Vorgängervorhaben entwickelte, und politisch bereits abgestimmte Methodik zurück. Entlang zentraler Evaluationsfragen und unter Berücksichtigung eines Wirkmodells wurden zunächst mit verschiedenen Methoden (Interviews, Dokumentenanalysen etc.) Daten erhoben. Anhand definierter Evaluationskriterien erfolgte anschließend eine umfassende Analyse und Auswertung dieser Daten. Daraus resultierende Ergebnisse und Hypothesen wurden in einem Delphi-Verfahren reflektiert und weiter verdichtet. Im Anschluss an die Evaluation unterstützte adelphi die Kommunikation der Ergebnisse.  

Publikationen des Projekts