Klimawandel anpacken – Anpassungsstrategien für den Tourismus in Niedersachsen

Überflutung touristischer Wege

Die Folgen der Klimakrise stellen den Tourismussektor vor Herausforderungen, beispielsweise durch Veränderungen bei Temperaturen, Niederschlägen und Extremwetterereignissen und daraus resultierende Auswirkungen auf Naturlandschaften, Infrastrukturen und das Reiseverhalten. Die Tourismusmarketing Niedersachsen GmbH (TMN) unterstützt die Reiseregionen und touristischen Leistungsträger*innen in Niedersachsen im Auftrag des niedersächsischen Wirtschaftsministeriums bei der Anpassung an die Folgen des Klimawandels. Auftakt für einen gemeinsamen Anpassungsprozess bildete das Projekt „Klimawandel anpacken – Anpassungsstrategien für den Tourismus in Niedersachsen“ mit dem Ziel, die Tourismusakteur*innen in Niedersachsen zur Klimaanpassung zu befähigen.

Um dieses Ziel zu erreichen, wurden im Projekt „Klimawandel anpacken“ für alle 15 niedersächsischen Reiseregionen unter Einbindung von Tourismusakteur*innen eine Vielzahl an Hintergrunddokumenten und praxisorientierten Werkzeugen entwickelt. Der Schwerpunkt der Arbeiten von adelphi lag auf der Durchführung einer Klimawirkungs- und Risikoanalyse und zielgruppengerechten Aufbereitung der Analyseergebnisse für die niedersächsischen Reiseregionen.