Konzept und Entwicklung der Ausstellung „Umwelt zwischen Konflikt und Kooperation“

Uploads - Projekte - Bilder: US-501_Haupt.jpg

Die Ausstellung „Umwelt zwischen Konflikt und Kooperation“ wurde am 27. April 2005 durch Bundesaußenminister Joschka Fischer im Auswärtigen Amt feierlich eröffnet. An der Eröffnung nahmen rund 500 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft teil. Die Ausstellung visualisiert die gravierenden Auswirkungen globaler Umweltveränderungen. Sie wurde auf Initiative des Auswärtigen Amtes von adelphi und Weltformat.Design konzipiert und realisiert.

Anhand der Themen Wasser, Klima, Land, Wälder und Bodenschätze wird aufgezeigt, wie Umweltzerstörung und Ressourcenverknappung zu Konflikten und neuen sicherheitspolitischen Risiken führen und welchen Beitrag Umweltkooperation und nachhaltige Entwicklung zu Frieden und Stabilität leisten. Die Ausstellung behandelt drei zentrale Fragen leicht verständlich: Warum bedrohen Umweltveränderungen die menschliche Sicherheit? Führt die Ausbeutung natürlicher Ressourcen zu Gewaltkonflikten? Welchen Beitrag leisten nachhaltige Entwicklung und Umweltkooperation zu Stabilität und Frieden?

Ziel dieses Ausstellungsprojektes ist es, in der interessierten Öffentlichkeit ein Bewusstsein für diese Thematik zu schaffen. Informative Texte, Bilder und Grafiken vermitteln den Besucherinnen und Besuchern der Ausstellung anhand konkreter Beispiele die komplexen inhaltlichen Zusammenhänge. Film- und Audiobeiträge sowie interaktive Animationen ergänzen die Bildwände.