Mehr Energieeffizienz in Nepal

Shadows of businessmen talking on map

Nepal ist eines der ärmsten und am wenigsten entwickelten Länder der Welt. Rund 25 Prozent der Bevölkerung leben unter der Armutsgrenze. Die Landwirtschaft ist mit einem Drittel der Wirtschaftsleistung der wichtigste Sektor und bietet rund drei Viertel der Bevölkerung eine Einkommensgrundlage. Eines der Haupthindernisse für die weitere ökonomische Entwicklung und die Verbesserung der Lebensbedingungen der ärmsten Bevölkerungsteile ist die Tatsache, dass Energie nur eingeschränkt verfügbar ist. Privathaushalte, speziell in ländlichen Gebieten, nutzen fast ausschließlich Biomasse, also Feuerholz und landwirtschaftliche Abfälle; industrielle Betriebe sind auf Importe von Kohle und Öl angewiesen.

adelphi unterstützte gemeinsam mit dem Partner Integration das Nepal Energy Efficiency Programme (NEEP) und trug zum Aufbau der institutionellen und personellen Kapazitäten des Energy Efficiency Centre der Industrie- und Handelskammer von Nepal (FNCCI) bei. Die Unterstützung beinhaltete die Entwicklung eines nationalen Ausbildungs- und Zertifizierungssystems für Energieauditoren und die Etablierung eines Marktes für Energieaudits in Nepal. Während des zweijährigen Projektes führte das Beraterteam eine Kampagne zum Thema Energieeffizienz durch, die sich an Regierungsinstitutionen, Industrie und Finanzsektor richtete. Darüber hinaus wurde das Wissen in Nepal zu dem Thema vertieft und es wurden diverse Pilot-Energieaudits umgesetzt.