METABUILD - Steigerung der Ressourceneffizienz in metallverarbeitenden Betrieben in Südasien

Iron and steel industry

Kleine und mittlere Unternehmen (KMU) können einen wesentlichen Beitrag zu umwelt- und ressourcenschonenderen Produktionsverfahren in Asien leisten. Eine zentrale Herausforderung hierbei ist für viele KMU der Zugang zu Finanzierungsmöglichkeiten für Investitionen in schonendere Produktionstechnologien.

Vor diesem Hintergrund berät adelphi gemeinsam mit seinen Partnern 400 Betriebe aus der Metallbranche und dem Gebäudesektor in Bangladesch, Nepal und Sri Lanka. Das Projekt baut auf dem Projekt ACIDLOOP (2012-2016) auf und wird ebenso wie dieses von der SWITCH-Asia Network Facility gefördert. Das übergeordnete Ziel des SWITCH-Asia Programms der Europäischen Kommission ist die Förderung der wirtschaftlichen Entwicklung Asiens und die Armutsminderung in der Region. Zu diesem Zweck sollen Umweltauswirkungen von Industrien und Konsumenten verringert und nachhaltiges Wachstum gefördert werden.

Im Rahmen von METABUILD erstellt adelphi Trainingsmaterialien zu Finanzierungsmöglichkeiten für den Einsatz ressourceneffizienter Technologien in KMU sowie ein entsprechendes modulares Trainings-Toolkit. Neben Trainings zu Finanzierungsmöglichkeiten erhalten die teilnehmenden Firmen Unterstützung bei der Kontaktanbahnung mit Banken. Außerdem organisiert adelphi regionale Dialogrunden, die dazu beitragen, die Projektinhalte im politischen und wirtschaftlichen Umfeld der KMUs zu verankern. Während im Rahmen der Politikdialoge Vertreter aus Politik und Wirtschaft diskutieren, wie Ressourceneffizienz in der Industrie durch Politikmaßnahmen weiter gestärkt werden kann, dienen die Kundendialoge als Plattform zum Austausch zwischen den KMU und ihren Kunden über die Wirkungen von Ressourceneffizienz.

Neben adelphi sind auch TERI und Stenum Asia aus Indien, ARECon aus Österreich, SEED aus Nepal, DCCI aus Bangladesch und das National Cleaner Production Centre aus Sri Lanka als Partner an METABUILD beteiligt.