SMART-Control: Risikominderung durch Anwendung nachhaltiger Grundwassermanagement-Techniken

Die kontrollierte Grundwasseranreicherung ist ein naturbasiertes, weltweit erfolgreiches Verfahren für nachhaltiges Wasserressourcenmanagement. Über die Speicherung von temporär überschüssigem Wasser in geologisch geeignetem Untergrund können grundwasserabhängige Ökosystemdienstleistungen, wie die Produktion von Süßwasser, Hemmung von Salzwasserintrusionen und Verbesserung der Wasserqualität, wiederhergestellt werden. Dies trägt maßgeblich zur Steigerung der Wasserversorgungssicherheit bei. Jedoch erschwert nach wie vor das Fehlen von detaillierten und aktuellen Daten eine zuverlässige Überwachung und Vorhersage und Vermeidung von Risiken bei Grundwasseranreicherungsprozessen.

SMART Control hat zum Ziel diese Risiken bei der Anwendung nachhaltiger Grundwassermanagementtechniken, insbesondere der Grundwasseranreicherung, durch die Entwicklung eines innovativen webbasierten Echtzeit-Überwachungs- und Kontrollsystems in Kombination mit Risikobewertungs- und Management-Tools zu verringern. Der Ansatz wird an insgesamt sechs Standorten in Brasilien, Deutschland, Frankreich und Zypern unter verschiedenen Umwelt- und Betriebsbedingungen getestet. Neueste Online-Sensortechnik wird verwendet, um in Echtzeit hydraulische Parameter und Wasserqualitätsdaten auf einer webbasierten Plattform zu erfassen und mit verschiedensten Modellierungsansätzen zu interpretieren.

adelphi wird im Rahmen von SMART Control Capacity-Building-Maßnahmen mit lokalen Stakeholdern durchführen. Sie werden insbesondere in die Anwendung der SMART-Control-Software eingeführt, sowie einem damit verbundenen adäquaten Risikomanagement an den Pilotstandorten in Brasilien und Zypern. Des Weiteren trägt adelphi zur Entwicklung von Technologietransferkonzepten und Kosten-Nutzen-Analysen bei mit dem Ziel Stakeholder und Entscheider aus Politik und Wirtschaft zu sensibilisieren für die Vorteile des SMART Control-Ansatzes und naturbasierter Grundwasseranreichungstechnologien.

Finanziert wird SMART Control vom Water JPI 2017 Joint Call für Wasserressourcenmanagement zur Unterstützung der Vereinten Nationen für nachhaltige Entwicklung.