Studie zu Empfehlungen der Weltstaudammkommission in Vergaberichtlinien

Uploads - Projekte - Bilder: WA-506_Haupt.jpg

Staudammprojekte sind wegen ihrer sozialen und ökologischen Folgewirkungen häufig umstritten. Die Weltstaudammkommission (WCD) hat in einem partizipativen Prozess grundlegende Richtlinien zur sozial- und umweltverträglichen Umsetzung solcher Vorhaben erarbeitet, die heute weltweit als Standards gelten.

Die Studie von adelphi untersuchte die Richtlinien fünf großer Entwicklungsbanken (Asian Development Bank, African Development Bank, Inter-American Bank, Weltbank und International Finance Corporation) sowie zweier multilateraler Institutionen (OECD und Europäische Union, für die Vergabe von Projekten des Clean Development Mechanism). Es sollte überprüft werden, inwieweit die jeweiligen Richtlinien der Finanzinstitutionen die sogenannten strategischen Prioritäten der WCD-Empfehlungen berücksichtigen. Auf der Grundlage dieser Ergebnisse formulierte das Gutachten für jede Institution Handlungsempfehlungen zur verbesserten Umsetzung der WCD-Grundsätze.

Publikationen des Projekts

  • Financing dam projects: The consideration of the World Commission on Dams' recommendations within the safeguards of finance institutions and multilateral initiatives

    Houdret, Annabelle; Alexander Carius and Jeannette Allan 2009: Financing dam projects: The consideration of the World Commission on Dams' recommendations within the safeguards of finance institutions and multilateral initiatives. Eschborn: Deutsche Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit (GTZ).