Sustain Water MED - Pilotprojekte zur nachhaltigen Abwasserwiedernutzung in der MENA Region

Stunning sunset in western central Tunisia

Die MENA Region, bestehend aus dem Nahen Osten und Nordafrika, gehört zu den trockensten Regionen der Erde, verschärft durch den Klimawandel. Ansätze für eine integrierte Behandlung und Wiedernutzung von Abwasser können helfen, bestehende Wasserressourcen effizient zu nutzen und zugleich vor weiterer Verschmutzung zu schützen. Das Projekt "Sustain Water MED" förderte solche Ansätze in der MENA Region: Pilotprojekte in Ägypten, Jordanien, Marokko und Tunesien haben Potenziale und Lösungsansätze für die Wiedernutzung in verschiedenen Stufen des Abwasserzyklus aufgezeigt. Im Vordergrund stand, gereinigte häusliche Abwässer zur Bewässerung in der Landwirtschaft zu nutzen. Begleitend hat Sustain Water MED soziale, ökonomische und Umwelteffekte der Abwasserwiedernutzung untersucht und Vermeidungsstrategien entwickelt.

Die Partner planten und setzten die Projekte mit lokalen Stakeholdern um. Veranstaltungen zum regionalen Wissensaustausch und lokale Trainingsmaßnahmen förderten bestehende Kapazitäten bezüglich Planung und Umsetzung von Abwasserwiedernutzung. Informations- und Aufklärungsaktivitäten für die Bevölkerung, die allgemeine Öffentlichkeit sowie politische Entscheidungsträger trugen dazu bei, die öffentliche Akzeptanz und förderliche Rahmenbedingungen für die Wiedernutzung zu verbessern.

adelphi hat die Erfahrungen und Empfehlungen aus dem Projekt Sustain Water MED in einer Fallstudiensammlung und vier länderspezifischen Politikpapieren veröffentlicht sowie auf einer regionalen Abschlusskonferenz präsentiert.

Publikationen des Projekts