International market mechanisms after Paris – Discussion Paper

International market mechanisms after Paris - adelphi
Cames, Martin; Sean Healy, Dennis Tänzler, Lina Li, Julia Melnikova, Carsten Warnecke and Marie Kurdziel 2016: International market mechanisms after Paris. Discussion Paper. Berlin: German Emissions Trading Authority (DEHSt).

Das Pariser Abkommen enthält Artikel 6 mit mehreren Bestimmungen, die die Nutzung des internationalen Kohlenstoffmarktes ermöglichen. Gemeinsam mit dem NewClimate Institute und dem Öko-Institut untersucht adelphi im Auftrag des Umweltbundesamtes die dynamischen Entwicklungen im globalen Kohlenstoffmarkt. Das Konsortium leistet inhaltliche Unterstützung bei der Formulierung und Weiterentwicklung einer deutschen Position im Rahmen der Klimaverhandlungen und weiterer Initiativen zur Förderung von Kohlenstoffmärkten. 

"International market mechanisms after Paris" bertrachtet Kooperationsansätze (Art. 6.2-3) und der Mechanismus für Nachhaltige Entwicklung und Minderung (Art. 6.4-7) als neue Marktmechanismen, welche die Basis für den internationalen Kohlenstoffmarkt unter der Klimarahmenkonvention (UNFCCC) bilden. Ziel dieses Papiers ist es, die wichtigsten Zwecke und Ziele des internationalen Kohlenstoffmarktes zu identifizieren, den allgemeinen Rahmen und das Umfeld für die Kohlenstoffmärkte im Rahmen des Pariser Übereinkommens zu berücksichtigen, die wichtigsten Themen der einschlägigen Paragraphen sowie Interaktion und Beziehung der Regelungen einschließlich ihrer Synergien und Konflikte zu erörtern und zu diskutieren.