Leveraging domestic offset projects for a climate-neutral world – Regulatory conditions and options

Nett, Katharina and Stephan Wolters 2017: Leveraging domestic offset projects for a climate-neutral world. Regulatory conditions and options. Berlin: German Emissions Trading Authority (DEHSt) at the German Environment Agency.

Der freiwillige inländische Markt für Treibhausgaskompensation bietet ein großes Potenzial als Instrument für ambitionierten Klimaschutz und den Übergang zur kohlenstoffarmen Wirtschaft. Zugleich schränken Minde-rungsverpflichtungen aus dem Kyoto-Protokoll, dem EU-Emissionshandelssystem (EU ETS) und der nationalen oder subnationalen Ebene den Gestaltungsspielraum ein. Hinzu kommt, dass sich der regulative Rahmen ab 2020 ändert.

Diese Studie von adelphi im Auftrag der Deutschen Emissionshandelsstelle (DEHSt) im Umweltbundesamt (UBA) analysiert die Eigenschaften und Voraussetzungen von Initiativen in den Ländern, die Kohlenstoffzertifikate aus inländischen Projekten für freiwillige Kompensationen generiert haben. Ziel der Studie ist es, die Herausforderungen und Chancen für nationale Klimaschutzprojekte im freiwilligen Kompensationsmarkt zu beleuchten und Vorschläge zur Verbesserung der Rahmenbedingungen für die Entfaltung eines inländischen freiwilligen Kompensationsmarkts zu entwickeln – und damit der Vision einer klimaneutralen Welt näher zu kommen.