Risikoprofil zur Klimafragilität: Afghanistan

Brown, Oli 2019: Risikoprofil zur Klimafragilität: Afghanistan. Berlin: adelphi.

Afghanistan leidet seit vier Jahrzehnten unter andauernden bewaffneten Auseinandersetzungen und deren verheerenden sozialen und wirtschaftlichen Auswirkungen. Die Konflikte haben die ohnehin hohe Vulnerabilität Afghanistans gegenüber dem Klimawandel verstärkt. Gleichzeitig könnten die Auswirkungen des Klimawandels wiederum dazu beitragen, weitere Gewalt zu schüren.

Dieses Risikoprofil zeigt neue Wege auf, wie der Klimawandel auf lange Sicht den Frieden und die Stabilität in Afghanistan gefährdet. Zum Beispiel drohen die Klimawandelfolgen die Armut im Land zu verstärken, die Regierung zu schwächen und Instabilität im Land zu verschärfen.

Die afghanische Regierung hat bereits Maßnahmen ergriffen, um dem Klimawandel auf nationaler und internationaler Ebene zu begegnen. Darüber hinaus stellt dieses Risikoprofil mehrere Ansatzpunkte vor, die speziell auf klimabedingte Sicherheitsfragen abzielen.