Urbane Resilienz gegenüber extremen Wetterereignissen – Typologien und Transfer von Anpassungsstrategien in kleinen Großstädten und Mittelstädten (ExTrass)

Urbane Resilienz gegenüber extremen Wetterereignissen
Annegret Thieken, Ariane Walz, Torsten Lipp, Kristine Kern, Stefan Niederhafner, Karen Hetz, Leander Strate, Julia Kern, Cordine Lippert, Christian Rohrbacher, Christian Göpfert, Monika Meves 2018: Urbane Resilienz gegenüber extremen Wetterereignissen. Typologien und Transfer von Anpassungsstrategien in kleinen Großstädten und Mittelstädten (ExTrass).

Klimaänderungen erfordern Anpassungen, die auf kommunaler Ebene umgesetzt werden müssen. Das transdisziplinär entwickelte Arbeitsprogramm von ExTrass unterstützt und verzahnt Maßnahmen der städtischen Verwaltung mit Vorsorgemaßnahmen der Bevölkerung und Zivilgesellschaft, um Auswirkungen durch Starkregen und Hitze zu reduzieren. Neben der konkreten Stärkung der Klimaresilienz in den drei Fallstudienstädten soll das Projekt aufzeigen, durch welche Transfermechanismen die Wirkung von Pilotvorhaben über die direkt involvierten Städte hinausgehen kann.