Suche

  • Im Fokus

    Circa 34.000.000 Kilowattstunden, 50.000.000 Liter Wasser und 3.000.000 Euro – dies sind einige der jährlichen Einsparungen, die nur durch eines der mehr als 145 SWITCH-Asia-...

    Asiens Volkswirtschaften wachsen, wodurch Umweltzerstörung und der Druck auf natürliche Ressourcen zunehmen. Ziel des von der EU initiierten SWITCH-Asia-Programms ist es daher, nachhaltige Konsum- und Produktionsmuster zu fördern. Seit 2008 unterstützt adelphi diese Bemühungen.
  • Im Fokus

    Ende Februar kündigten Arbeitsminister Hubertus Heil, Entwicklungsminister Gerd Müller und Wirtschaftsminister Peter Altmaier eine Einigung über ein nationales...

    Am 3. März 2021 hat das Bundeskabinett den Entwurf für ein nationales Sorgfaltspflichtengesetz verabschiedet, am 11. Juni 2021 nahm das Parlament eine leicht veränderte Version an. Der Entwurf greift auf Beratungs- und Forschungsarbeiten zurück, mit denen adelphi den Prozess rund um unternehmerische Sorgfaltspflichten in Liefer- und Wertschöpfungsketten maßgeblich unterstützt hat. Auf diesen ersten wichtigen Schritt müssen nun weitere Maßnahmen folgen, um unternehmerische Sorgfaltspflichten wirksam und langfristig zu verankern.

  • Im Fokus

    Wir alle sind uns immer mehr der Gefahren durch den Klimawandel und der Lücke zwischen den Minderungszielen vieler Regierungen und dem, was nötig wäre, um diesen Gefahren zu...

    Haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, Ihren CO2-Fußabdruck zu kompensieren? Falls ja, dann sind Ihnen wahrscheinlich „Emissionsminderungsgutschriften“ bekannt. In letzter Zeit hat aber auch eine andere Option Aufmerksamkeit erlangt: nämlich die Nutzung von Berechtigungen aus Emissionshandelssystemen. Eine neue Studie von adelphi und dem Öko-Institut im Auftrag des Umweltbundesamtes vergleicht Gutschriften und Berechtigungen. Das Ergebnis: Beide Zertifikatstypen können je nach Ausgestaltung und Zielsetzung der Kompensierenden eine unterschiedliche Rolle spielen.

  • Im Fokus

    Deutschland ist weltweit vernetzt. Die deutsche Wirtschaft ist stark in internationale Handelsstrukturen und Kapitaltransaktionen eingebunden, ebenso wie in die damit...

    Menschenrechte gehen alle an – auch die Wirtschaft. Die Covid-19-Pandemie wirft zudem ein Schlaglicht auf die Notwendigkeit eines systematischen Risikomanagements, das Gesundheits- und Arbeitsschutz gewährleistet und die Infektionsgefahr beherrschbar macht. Deshalb steigen die Anforderungen an deutsche Unternehmen, Verantwortung für die Achtung der Menschenrechte und die Einhaltung von Umweltstandards auch in ihren Lieferketten zu übernehmen. Die Zusammenarbeit auf Branchenebene bietet dafür Potenziale. Welche menschenrechtlichen Risiken die deutsche Wirtschaft beachten muss, was sie bereits tut, um Risiken zu adressieren, und wo Herausforderungen liegen, hat eine aktuelle Studie analysiert.

  • Im Fokus

    Although there are positive signs that overall corporate behavior is leading to more responsible supply chain management, environmental and societal challenges faced by...

    With globalization under attack now more than ever, companies — supported by governments, consumers, and civil society — need to show in a convincing manner that they can manage their supply chains in an effective way and act like responsible global citizens, writes Daniel Weiss in his blog post for Devex.

  • Im Fokus

    Green & Inclusive Business, Social & Environmental Entrepreneurship, Social Business, Low Carbon Business Models sind Schlagworte für neue Ansätze in der...

    Nachhaltiges Unternehmertum trägt zur Lösung sozialer und ökologischer Probleme in Schwellen- und Entwicklungsländern bei. adelphi fördert und unterstützt die Entwicklung nachhaltiger Geschäftsmodelle.