adelphi organisiert Deutsch-Japanisches Umwelt- und Energiedialogforum

Am 19. und 20. April 2018 findet das 9. Deutsch-Japanische Umwelt- und Energiedialogforum in Berlin statt. Der thematische Fokus liegt auf emissionsarmen Transportsystemen und Möglichkeiten zur effektiven Nutzung erneuerbarer Energien im Verkehrssektor.

02.03.2018

Die Reduzierung von Treibhausgasemissionen und Energieverbrauch im Verkehrssektor spielt in Japan wie Deutschland eine zentrale Rolle für einen wirksamen Klimaschutz. Ohne signifikante Änderungen der Antriebstechnologien und innovative Konzepte für den Individualverkehr, ÖPNV und Güterverkehr werden Klimaschutzziele nicht erreicht und die Energiewende nicht gelingen. 

Im Zentrum des 9. Deutsch-Japanischen Umwelt- und Energiedialogforums am 19. und 20. April 2018 in Berlin stehen daher diesmal emissionsarme Transportsysteme und Möglichkeiten zur effektiven Nutzung erneuerbarer Energien im Verkehrssektor. 

Deutsche und japanische Experten aus Industrie, Politik und Wissenschaft werden u.a. folgende Themen diskutieren:

  • Politische Strategien für die Steigerung von Energieeffizienz und Reduzierung der Treibhausgasemissionen im Verkehrssektor
  • Herausforderungen, Potenziale und Grenzen für Verkehrsverlagerung und Infrastrukturentwicklung
  • Emissionsarme Transportkonzepte in Städten
  • Alternative Transporttechnologien mit einem Fokus auf Wasserstoff und batterieelektrische Fahrzeuge.

Das Deutsch-Japanische Umwelt- und Energiedialogforum hat sich seit der Gründung im Jahr 2007 zu einer führenden Plattform für den Austausch von Experten aus Industrie, Forschung und Politik zu aktuellen Themen in den Bereichen Klima- und Umweltschutz sowie Energie entwickelt und zudem als Inkubator für bilaterale Kooperationsprojekte zwischen den beiden Industrienationen etabliert.

Veranstalter sind das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB), das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) sowie die New Energy and Industrial Technology Development Organisation (NEDO).  Die Organisation erfolgt durch adelphi und ECOS Consult.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Alle Vorträge werden japanisch-deutsch simultan übersetzt.

Das gesamte Programm des Umwelt- und Energiedialogforums finden Sie hier.

Um an der Veranstaltung teilzunehmen, melden Sie sich hier an.