Politikanalyse zur Evaluation der Deutschen Anpassungsstrategie an den Klimawandel (DAS) – Evaluationsbericht

Gaus, Hansjörg; Stefan Silvestrini, Christian Kind und Theresa Kaiser 2019: Politikanalyse zur Evaluation der Deutschen Anpassungsstrategie an den Klimawandel (DAS). Evaluationsbericht. Dessau-Roßlau: Umweltbundesamt.

Am 17. Dezember 2008 verabschiedete das Bundeskabinett die Deutsche Anpassungsstrategie an den Klimawandel (DAS). Damit wurde ein strategischer Rahmen für die Anpassung an die Folgen des Klimawandels in Deutschland geschaffen. Im Prozess zur Umsetzung der DAS („DAS-Prozess“) koordiniert die Bundesregierung die in den verschiedenen Ministerien laufenden Arbeiten zur nationalen Anpassung. Übergreifendes, langfristiges Ziel der DAS ist „die Verminderung der Verletzlichkeit bzw. der Erhalt und die Steigerung der Anpassungsfähigkeit natürlicher, gesellschaftlicher und ökonomischer Systeme an die unvermeidbaren Auswirkungen des globalen Klimawandels“. Vor dem Hintergrund der Weiterentwicklung und kontinuierlichen Optimierung des Anpassungsprozesses hat die Interministerielle Arbeitsgruppe Anpassung (IMAA) im Fortschrittsbericht 2015 festgehalten, dass der DAS-Prozess regelmäßig zu evaluieren ist. Über die Evaluation sollen Erfolge aus dem DAS-Prozess aufgezeigt, Schwachstellen identifiziert und Empfehlungen für die Weiterentwicklung des Prozesses erarbeitet werden.

Dieser Bericht enthält die Ergebnisse der ersten Evaluation der Deutschen Anpassungsstrategie an den Klimawandel (DAS).  Entlang fünf zentraler Evaluationsfragen werden die Befunde des Evaluationsteams zusammengefasst sowie Empfehlungen für die Weiterentwicklung des DAS-Prozesses aufgeführt. Die zentralen Fragen sind:

  1. Sind die Rahmenbedingungen für die Arbeit am DAS-Prozess passend (zum Beispiel Austausch und Koordination, Strukturen für die horizontale und vertikale Zusammenarbeit, Ressourcen etc.)?
  2. Wie ist der Umsetzungsstand des APA II? 
  3. Inwieweit wurde Anpassung an den Klimawandel angemessen verankert (Daueraufgabe und Mainstreaming)?
  4. Inwieweit hat der DAS-Prozess dazu geführt, dass Bürgerinnen und Bürger sowie Unternehmen ihre eigene Verantwortung zur Anpassung an den Klimawandel verstärkt wahrnehmen (Eigenvorsorge)?
  5. Inwieweit hat der DAS-Prozess dazu beigetragen, die Vulnerabilität gegenüber den Folgen des Klimawandels zu reduzieren?