YICE Uganda – Improving access to training, funding and markets for rural farmers. SEED Case Study

YICE Uganda
Cardiff, Morgan and Meyer,Christine 2018: YICE Uganda . Improving access to training, funding and markets for rural farmers. SEED Case Study. Berlin: SEED.

Die SEED-Fallstudien 2018 zeigen, wie sozial-ökologische Innovationen auf lokaler Ebene umgesetzt werden können. Die Studien enthalten verschiedene Multimedia-Features, die die nachhaltige Wirkung der jeweiligen Unternehmen sowie die die Unterstützung durch SEED herausstellen.

Diese Fallstudie informiert über die Youth Initiative for Community Empowerment (YICE), ein sozial und ökologisch nachhaltiges Unternehmen mit Sitz in Westuganda. YICE hat sich zum Ziel gesetzt, Kleinbauern dabei zu unterstützten, ihren Lebensunterhalt zu verbessern.

Diese Kleinbauern wohnen oft in schlecht erreichbaren und schwer zugänglichen Gemeinschaften, denen es an landwirtschaftlichen Kenntnissen mangelt. Um dieses Problem anzugehen und die bestehende Ernährungsunsicherheit zu bekämpfen, hat YICE eine Gruppe von sogenannten „Farmagenten“ ausgebildet, die als YICE-Vertreter und Gemeindeführer agieren. Insbesondere Jugendliche und Frauen werden zu solchen Vertretern ausgebildet. Innovative mobile Technologien, die von den Partnern von YICE entwickelt wurden, bieten den Kleinbauern einen Zugang zu relevanten Informationen wie etwa Schulungsangeboten oder fairen Marktpreisen für ihre Produkte. YICE möchte diese Informationen sowie die Möglichkeiten der Mikrokreditvergabe nutzen, um die lokale Bevölkerung darin zu unterstützen, bessere und fundierte Entscheidungen auf verschiedenen Ebenen der landwirtschaftlichen Wertschöpfungskette zu treffen.

Weitere Publikationen der Serie: