adelphi bei der Carbon Expo 2016: Treffen Sie uns am German Pavilion!

Vom 25. bis 27. Mai 2016 kommt die internationale Fachwelt in Köln zur weltweit größten Messe für Kohlenstoffmärkte und Klimaschutz zusammen. Allein im „German Pavilion“ werden insgesamt 18 Fachgespräche stattfinden. adelphi hat die Organisation des Gemeinschaftsstandes für das BMUB übernommen.

19.05.2016

Die Weltklimakonferenz in Paris (COP21) hat ein starkes Signal für klimapolitische Maßnahmen auf globaler Ebene gesendet: So ermöglicht das erzielte Abkommen den Mitgliedsstaaten die Nutzung von Kohlenstoffmärkten zur Erfüllung ihrer Verpflichtungen und unterstreicht das Potential marktbasierter Ansätze für kosteneffektiven Klimaschutz. Schon bei der Verabschiedung des Paris-Abkommens haben mehr als die Hälfte der Vertragsparteien deutlich gemacht, dass sie internationale Märkte für den Klimaschutz nutzen wollen.

Elf Aussteller präsentieren sich im „German Pavilion“ des BMUB

Vor diesem Hintergrund rücken Marktmechanismen vom 25. bis 27. Mai 2016 abermals in den Fokus des internationalen Klimaschutzes: Auf dem Kölner Messegelände kommen Regierungsvertreter aus Industrie- und Schwellenländern sowie Vertreter aus Forschung, Privatwirtschaft und Zivilgesellschaft zur Carbon Expo 2016 zusammen. Auf der weltweit größten Konferenzmesse zum Thema Kohlenstoffmarkt und Klimaschutz diskutieren Fachleute in zahlreichen Podiumsdiskussionen, Side Events und im Rahmen einer Fachmesse aktuelle Trends, innovative Projekte und Initiativen des globalen Kohlenstoffmarkts.

Im „German Pavilion“ des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) präsentieren sich in diesem Jahr elf Dienstleister und Organisationen, die sich für die Weiterentwicklung und Verknüpfung der internationalen Kohlenstoffmärkte einsetzen, darunter auch adelphi. Wie bereits im Vorjahr hat adelphi den Pavillon im Auftrag des BMUB konzeptionell entwickelt sowie zentrale Organisations- und Kommunikationsaufgaben übernommen.

adelphi stellt im German Pavilion aktuelle Studien vor

Stephan Wolters (adelphi) gibt am Mittwoch, den 25. Mai um 12:30 Uhr Einblicke in die Eigenschaften und Voraussetzungen verschiedener Initiativen zur freiwilligen Kompensation von Treibhausgasemissionen geben.

Marissa Santikarn (ICAP) stellt ebenfalls am Mittwoch um 14:30 Uhr das Handbuch „Emissions Trading in Practice“ vor. Der Handbuch wurde von der International Carbon Action Partnership (ICAP) und der Partnership for Market Readiness (PMR) der Weltbank erstellt und verknüpft die theoretische Expertise und praktischen Erfahrungen von über 100 internationalen Fachleuten zu einem praxisorientierten Leitfaden zur Ausgestaltung und Umsetzung von Emissionshandelssystemen.

Kristian Wilkening gibt (ICAP/adelphi) am Freitag, den 27. Mai um 10:00 Uhr einen Überblick über die jüngsten Entwicklungen in verschiedenen Emissionshandelssystemen weltweit geben.

Alle Veranstaltungen im German Pavilion finden Sie zusammengefasst im Flyer des German Pavilion: Carbon Expo 2016 - German Pavilion